Einblick in ein Schülerpraktikum

Wir, die drei Schülerpraktikanten Jonas, Vivienne und Kai haben nun schon fast zwei abwechslungsreiche Wochen im historischen museum frankfurt hinter uns.

In der ersten Woche durften wir die Museumsdepots u.a. in der Deutschen Nationalbibliothek besuchen. Dort bekamen wir viele spannende Eindrücke in den Beruf einer Gemälderestauratorin. Wir halfen bei dem Aufbau der neuen Austellung im caricatura museum frankfurt des Künstlers „Beck“ und beim regelmäßig stattfindenden Mittagskonzert im hmf. Außerdem bekamen wir an der neuen Dauerausstellung Frankfurt Einst? mit.

Zu Beginn der zweiten Woche beschäftigten wir uns mit dem Bereich „Digitale Medien“ und lernten die Bestandteile eines Personal Computers kennen.

Danach bekamen wir einen Einblick in den Leihverkehr und das Bilderarchiv und lernten, wie wichtig die Datenbank und die Kommunikation innerhalb und außerhalb eines Museums sind. Am Tag darauf begutachteten wir die kürzlich durch ein Wasserleck entstandenen Wasserschäden im Altbau. Schließlich führten wir eine Umfrage zum chinesischen Neujahrsfest unter den Mitarbeiter/innen der Verwaltung durch, um mit ihnen nochmals in Kontakt zu treten.

Nach zwei Wochen endet das Praktikum für Kai. Jonas und Vivienne werden noch eine Woche unteranderem in der Papier- und Metallrestauration und dem Porzellan Museum Höchst verbringen.

kommentieren

 

 

 


× vier = 24