Tapeten aus dem Goethe-Haus

Ein richtig schönes Kleinod sind die Tapetenstücke aus dem Goethe-Haus. Wohl im 19. Jahrhundert hat sich jemand daran gemacht, die Stücke zu horten, einzelnen Räumen zuzuordnen und dann in einem Buch zu binden. Aber auch Einzelstücke wurden aufbewahrt und liegen bei uns im Depot. Ungewiß ist, welche Tapeten Johann Wolfgang von Goethe selbst vor Augen hatte. Ob die Tapeten in den Zeitstrahl von Frankfurt Einst? passen?

kommentieren

 

 

 


− 5 = vier