Die Stauferzeit, ausgelegt

Wenn wir am 26. Mai die historischen Bauten eröffnen, dann wird auch an die Stauferzeit in Frankfurt erinnert: im gesamten Untergeschoss des Stauferbaus ist dann die staufische Geschichte Frankfurts zu sehen. Neben zwei Modellen werden alle Skulpturen der Stauferzeit ausgestellt, die noch im Museum lagern.

Hier im Depot werden die Stücke aus dem Saalhof schon einmal ausgelegt bzw. aus dem Regal geholt, damit ein Steinrestaurator sie nochmals reinigen kann, bevor es ins Museum geht. Auf dem letzten Bild sind übrigens drei Knoblauchknollen zu sehen – das Wappen der alteingessenen Frankfurter Familie Knoblauch!

kommentieren

 

 

 


− eins = 1