Ausstellen

Countdown Eröffnung: Der Rententurm zum Aufessen…

Für die Eröffnungsfeiern der historischen Altbauten des Museums am Pfingstwochenende ab dem 26. Mai sind die Vorbereitungen weit voran geschritten. Ein Highlight als Andenken zum Mitnehmen wird der Rententurm zum Aufessen sein, der für kleines Geld im Informationscafé der freunde und förderer des historischen museums zu bekommen sein wird!

Während der Rententurm – zentrales Wahrzeichen des Museums und der Frankfurter Altstadt -, seit Jahrhunderten das Stadtbild prägt, wird das 15cm hohe Mürbeteig-Pendant wohl nicht so lange Bestand haben… Wir hoffen, das das Plätzchen, dessen Erlös in die Museumsarbeit fließt, allen Museumsbesucher/innen gefällt und trotzdem aufgegessen wird!

Damit allerdings der Gebäck-Rententurm von der Konditorei Hollhorst gefertigt werden kann, muss eine Ausstechform hergestellt werden. Dies hat dankenswerterweise die Hochschule für Gestaltung in Offenbach in ihre Hände genommen. Nun entstehen zwei Formen, die neben der Silhouette des Rententurms auch die Uhr im Relief und weitere Details auf das Plätzchen bringen werden… Eine erste Idee, wie das Plätzchen aussehen kann, zeigt schon ein erster Probeversuch der Konditorei Hollhorst noch ohne Form und frei Hand gearbeitet.

Schon der erste Entwurf lässt ahnen, dass der Rententurm zum Anbeißen ist…

2 Kommentare zu “Countdown Eröffnung: Der Rententurm zum Aufessen…

  1. A. Bachmann

    Eröffnungsfeier der historischen Altbauten des Museums am Pfingstwochenende ab dem 26. Mai:

    Wie sind denn die Öffnungszeiten am 26./27./28. Mai?

    Gruß
    A. Bachmann

    • Nina Gorgus

      Es ist jeweils von 10-17 Uhr geöffnet! Das Programm folgt noch, wir arbeiten mit Hochtouren daran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.