Sammeln + Pflegen

Das Vermächtnis eines Kamerasammlers und Amateurfotografes

Im August dieses Jahres verstarb im Westerwald ein leidenschaftlicher Kamerasammler und Amateurfotograf.

Als Vermächtnis hinterließ er dem Historischen Museum seine wertvolle Kamerasammlung, die historische, analoge Kameras und diverse Objektive, Blitzlichtanlagen, Belichtungsmesser und vieles andere fotografische Zubehör umfasst. Welch eine riesengroße Bereicherung für unsere Kamerasammlung!

Nach Klärung aller Formalitäten mit dem Nachlassgericht, machten wir uns mit einem Transporter und einer ganzen Menge Kisten und Verpackungsmaterial auf den Weg nach Unnau, in den Westerwald.  Zurückgekehrt in Frankfurt: Auspacken, Sichten, Ordnen, Recherchieren und jetzt geht es ans Inventarisieren.

Nun dürfen wir viele spannende alte Kameratypen unser Eigen nennen: die kleine Lomografiekamera, mehrere doppeläugige Mittelformatkameras von Rolleiflex , viele Voigtländer Balgenkameras, die handlichen Minox, eine dpa Speedkamera von Graflex und sogar drei große Linhof Laufbodenkamera…

Neue Schätze, über die wir sehr stolz sind!

0 Kommentare zu “Das Vermächtnis eines Kamerasammlers und Amateurfotografes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.