Ausstellen Sammeln + Pflegen

Déjà vu mit Kriegsdekor

Als ich in Basel im wunderbaren Museum für Wohnkultur – Haus Kirschgarten war, um die Ausstellung Museum of Broken relationships anzuschauen*, war es klar, dass ich auch die oberste Etage besuchen musste. Denn oben ist das Spielzeug ausgestellt – eine Sammlung, die ich hier im Haus betreue.

Bei meinem kurzen Durchschlendern war es eine große Freude für mich, neben all den Puppenhäusern und Spielensembles kurz vor dem Ausgang ein Speise-Service für Kinder zu entdecken, das mir sehr bekannt vorkam: Es handelt sich um ein Service aus der Serie, die sich auch in unserer  Sammlung befindet. Das Geschirr aus der Zeit zu Beginn des 20. Jahhrunderts wirkt nur auf den ersten Blick so kindlich-harmlos: genauer besehen handelt es sich um Darstellung des militärischen Lebens; die kriegerische Aufrüstung begann im Kinderzimmer.

* hier im Blog gibt es einen Bericht darüber

0 Kommentare zu “Déjà vu mit Kriegsdekor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.