Das ist jetzt etwas lapidar gesagt, denn in der Tat handelt es sich um eine steinerne Darstellung der 10 Gebote aus dem 15. Jahrhundert. Diese hatte man zusammen mit der Grabplatte des Pfarrers Johannes Lupi gefunden,  als 1896 die Peterskirche abgerissen wurde.

Hier bereiten der Restaurator Oliver Morr und Herr Petermann die Wand so vor, dass die Grabplatte herausgenommen werden kann.

 

1 Kommentar zu “Den Lupi einpacken

  1. Lehrreicher Artikel. Cool, wenn man sowas auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.