Sammeln + Pflegen

Der Mai ist gekommen

Im Mai 68 ging es in Paris hoch her: Studenten- und Arbeiter zettelten eine Revolte an, um eine Veränderung der Gesellschaft herbeizuführen. Mitten in Paris, im Viertel der Universität Sorbonne, gingen Tausende auf die Strassen, bauten aus Pflastersteinen Barrikaden und hielten die Polizei ganz schön in Atem. Und mittendrin war der junge Student Dany le Rouge, hierzulande und vor allen in Frankfurt besser bekannt als Daniel Cohn-Bendit.

Als wir 2008 die 68er Ausstellung im historischen museum präsentierten, hatte uns Cohn-Bendit selbstverständlich unterstützt. Nun haben wir ein französisches Spiel aus seinem Besitz in die Sammlung übernommen, das 1988 die Firma Rexton auf den Markt brachte und mit dem wir den Mai 68 nachspielen könnten. Wie damals werden Barrikaden aus Pflastersteinen aufgebaut, Strassen blockiert und der Polizei ausgewichen, je nachdem, was die Würfel sagen. Das Spiel ist sehr gut erhalten – es sieht nicht so aus, als hätte sein Vorbesitzer es viel benutzt. Bald wird es in der neuen Dauerausstellung Frankfurt Einst? zu sehen sein.

 

0 Kommentare zu “Der Mai ist gekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.