Ausstellen

Die Klosterbibliothek Lorsch – nach Jahrhunderten wieder zugänglich

Als wir von der Digitalisierung der mittelalterlichen Klosterbibliothek Lorsch durch die Universitätsbibliothek Heidelberg, in Kooperation mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und der UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch, gehört haben, waren wir sofort begeistert. Die einmalige Digitalisierung der heute über 68 Bibliotheken verteilten Bestände der Lorscher Klosterbibliothek, ermöglicht ein Eintauchen in das frühmittelalterliche Weltbild. Durch die Digitalisierung der Handschriften der Bibliothek werden diese nun zum ersten Mal seit Jahrhunderten wieder versammelt, nun jedoch im virtuellen Raum, der Forschern und Interessierten aus aller Welt zugänglich sein wird. Diesen Link sollte man sich also merken:

Bibliotheca Laureshamensis – digital: Virtuelle Klosterbibliothek Lorsch

Wir freuen uns sehr, dass sich die Universitätsbibliothek Heidelberg dazu bereit erklärt hat, mit uns dieses mittelalterliche Wissenskonvolut für unsere geplante Karolinger-Ausstellung für die Besucher digital erfahrbar zu machen. Wir werden von Zeit zu Zeit über den Fortschritt des Projektes berichten.

0 Kommentare zu “Die Klosterbibliothek Lorsch – nach Jahrhunderten wieder zugänglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.