Sammeln + Pflegen

Die Mozarts in Frankfurt

Der Aufenthalt der Familie Mozart in Frankfurt vor 250 Jahren war Thema eines musikalischen Spektakels, das am letzten Sonnabend mit einem Konzert im Sonnemann-Saal des historischen museums seinen krönenden Abschluss fand. Im Rahmen der „Kulturroute 2013“ der Deutschen Mozart-Gesellschaft e.V. fand in Frankfurt eine Veranstaltung der Reihe „Clavier am Main“ statt, die anlässlich des Jubiläums Begegnungen ermöglichte: Mit verschiedenen illustren Personen, die in Leopold Mozarts Reiseaufzeichnungen erscheinen, mit originalen, wertvollen Tasteninstrumenten, denen Mozart begegnet sein könnte und vor allem mit seiner Musik und der Musik seiner süddeutschen Zeitgenossen, die ihn beeindruckte.

Der Prolog begann am Mittag im Alten Schloss am Höchster Schlossplatz: Michael Quast las aus Briefen und Dokumenten der Zeit, die ein besonderes Licht auf die Mozarts und die Frankfurter warfen. Dazu erklang Claviermusik, gespielt von Michael Günther auf einem Fortepiano aus dem Jahr 1765. Anschließend reisten die Besucher auf den Spuren der Familie Mozart, die vor 250 Jahren mit dem Marktschiff von Mainz her kam, in die Innenstadt von Frankfurt. Das Marktschiff wurde von der „Wikinger“ dargestellt, und auf der Fahrt unterhielt man sich mit Wein, einem „Reiseclavierl“ und angenehmer Konversation mit illustren Gästen des Jahres 1763. Auch das historische museum hat vom musikalischen Besuch des 18. Jahrhundert profitiert, ist es doch in Besitz des grandiosen Mozartfensters.

Beim anschließenden, nahezu ausverkauften Konzert im Sonnemann-Saal wurde Kammermusik des jungen Mozart, von Maria Antonia Walpurgis von Bayern sowie von Joseph Anton Bauer gespielt.

Mitwirkende der Veranstaltung  waren Michael Quast, Rezitation / Julla von Landsberg, Gesang / Betty Nieswandt, Traversflöte / Milena Schuster, Violine /Martin Seemann, Violoncello / Michael Günther, Fortepiano.

Informationen über weitere Veranstaltungen von Clavier am Main werden auf der Website des historischen museums bekanntgegeben.

0 Kommentare zu “Die Mozarts in Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.