Sammeln + Pflegen

Eine „neue Welt“ – der Globus von Johannes Schöner

Letztens hatten wir Besuch von der Scientific Instrument Society, die natürlich einige unserer schönsten Stücke zu sehen bekommen haben. Das historische museum frankfurt hat eine tolle Sammlung wissenschaftlicher Messinstrumente und Globen!
Ein besonders beeindruckendes Stück ist der Globus von Johannes Schöner, 1515 gebaut – der erste Globus, auf dem der Kontinent Amerika als solcher bezeichnet wurde: „America“ – erstmals wurde das neu entdeckte Stück Land somit kartographisch als neuer Kontinent begriffen.
Der Grund: Johannes Schöner arbeitete mit der Weltkarte des Kartographen Martin Waldseemüller und der wiederum hat ausführlich die spannenden Reiseberichte von Amerigo Vespucci gelesen, der als Erster das entdeckte Land als „Mundus novus“ – als neue Welt bezeichnete. Waldseemüller benennt deswegen den neuen Kontinent nach Amerigo Vespucci.
Auf späteren Karten und Globen setzte sich der Name sodann durch und heute ist er für uns selbstverständlich!
Der Schöner-Globus ist aber, wie viele andere Globen aus der frühen Neuzeit, auch wegen der künstlerischen Verzierungen interessant, die das Weltbild der Seefahrer widerspiegeln, die von ihren Reisen berichten: da gibt es Seeungeheuer im Meer, die Ureinwohner und die neuen und fremden Tiere, die auf dem Globus verewigt werden.
Nächstes Jahr wird der Globus im Sammlermuseum zu sehen sein!

0 Kommentare zu “Eine „neue Welt“ – der Globus von Johannes Schöner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.