Neudenken + Entwerfen

Digitale Museumspraxis #2 – We Need To Talk!

Vor drei Wochen haben wir die digitale Museumspraxis verkündet und wie versprochen, kommt hier das erste Update aus dem Arbeitsalltag. Wie geht man vor, um die gesetzten Ziele zu erreichen? Was ist passiert seit der Pressekonferenz?

Am Anfang war das Wort, naja, zumindest habe ich damit angefangen. Zur Vernetzung und Bündelung habe ich begonnen mit allen Kollegen und Kolleginnen, die in digitalen Projekten stecken, zu reden. Meine Erkenntnis (so far) ist: Das Museum hat diverse digitale Baustellen, die regelmäßig mehr voneinander erfahren und miteinander abgestimmt werden sollten (Strategie, Strategie). Ich rufe hiermit zu einem „Jour Fixe Digital“ auf und ahne jetzt schon, dass mir die anderen alles mögliche an den Hals wünschen werden, wenn ich ihnen noch einen festen Termin in den Kalender presse, eineinhalb Jahre bevor das neue Museum eröffnet werden soll. Es gibt zwei Alternativen dazu: Das Digitale stärker in den schon existierende Runden abfragen und/oder die Infos einzeln in den Arbeitsgruppen einholen und in schönen Blogposts zusammenfassen (ganz nebenbei kann so auch festgestellt werden, wer aus dem Museum den Blog überhaupt liest, haha).

Hier also exklusiv „Interna“ aus den digitalen Arbeitsgruppen:

  • Juhu, die Sammlung Prehn ist online! Es handelt sich um einen Bestandskatalog, der für die Forschungscommunity online zu Verfügung steht und gemeinsam weiter bearbeitet werden kann. Dazu gibt es Kommentarfelder, die aber bislang noch ziemlich unberührt bleiben. Der Sammlungsleiter Herr Cilleßen sagt: „Wir wollen mehr über unsere Objekte erfahren!“ Wenn das keine Einladung zur Partizipation ist… Darauf müssen zuallererst wir selbst reagieren und die fehlenden Sammlungsbestände nachtragen, andererseits sollen alle Interessierten an der Erschließung der Universalsammlung teilhaben (Zaunpfahl an der Stelle: um breite Weiterleitung und Verlinkung an alle interessierten Spezialisten wird gebeten!).
  • Wir kämpfen weiterhin mit der alten Website, die wie ein lange gewachsener Stollen, immer wieder tief vergrabene Fundstücke ans Licht bringt (was, wir wollten 2015 das neue Museum eröffnen?). Aber wir sind dran! Gemeinsam mit den Medienplanern, der Öffentlichkeitsarbeit und Kolleg/innen aus den einzelnen Bereichen entwickeln wir eine neue Struktur und basteln am Content-Management-System (wir dürfen uns nach der cms-Schulung letzte Woche stolz  „Architekten“ nennen), um im Herbst dann mit einer neuen Website online zu gehen… dazu dürfte es in naher Zukunft noch weitere Updates aus der Test-User-Umgebung geben.
  • Um uns besser um unsere digitalen Freundeskreise zu kümmern, haben wir einen „Social Media Weekly“ eingerichtet. Die wichtigste Regel: wir setzen uns nicht hin! Alle Betreuerinnen von Facebook, Twitter, Instagram und dem Blog stehen dann um eine kleine Theke im Großraumbüro und tauschen sich max. 15 Minuten zu den anstehenden Themen, Verknüpfungen und Aktionen der Woche aus. Die ersten fruchtbaren Ergebnisse des Austauschs konnten bei der #Museumweek und der Aktion zur Pop-Up-Ausstellung realisiert werden.

Kleine Erkenntnis zum Abschluss: geregeltes Vokabular ist in interdisziplinären Projekten unabdinglich! In vielen Projekten, die hier noch gar keine Erwähnung fanden (z.B. die OnlineSammlung und der Multimediaguide) sind wir noch in der Konzeptphase bzw. der ersten Umsetzung und stellen mehr und mehr fest, bevor wir miteinander sprechen können, müssen wir uns verstehen!

2 Kommentare zu “Digitale Museumspraxis #2 – We Need To Talk!

  1. Kommunikation ist wirklich das A und O beim Entwickeln von digitalen Strategien, das haben wir auch in unserem Team schon gemerkt! Wir sind jedenfalls sehr gespannt wie es mit diesem Blick hinter die digitalen Kulissen weitergeht und freuen uns, dabei auch den ein oder anderen Tipp für unsere Arbeit mitzunehmen 😉

    • Franziska Mucha

      Apropos Kommunikation, nach einer halben Internet-Ewigkeit komme ich nun endlich zum Antworten: merci für euer Interesse und auch wir freuen uns über Tipps und Rückmeldungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.