In diesen Tagen kamen einige bemerkenswerte Objekte für den Ausstellungsbereich „Geldstadt“ von Frankfurt Einst? in die Depots des Museums: Es handelt sich um Mobiliar aus älteren Filialen der Dresdner Bank. Diese Einrichtung galt damals als richtungweisend in der visuellen Gestaltung beim Dienstleistungssektor.

Die Dresdner Bank gibt es inzwischen nicht mehr; sie wurde inzwischen von der Commerzbank AG übernommen. Dem Historischen Archiv der Commerzbank AG ist es zu verdanken, dass wir auf die Einrichtung der Filiale Kulmbach der Dresdner Bank aufmerksam gemacht wurden.

So machten wir eine kleine Reise nach Kulmbach, um dort eine Auswahl für die geplante Präsentation zu treffen. Gut 20 Objekte in der berühmten „grünen Farbe der Sympathie“, darunter ein sechseckiger Kundentresen, fanden anschließend ihren Weg nach Frankfurt.

0 Kommentare zu “Edles Bankdesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.