Sammeln + Pflegen

Eine mutige Juristin

Dr. Irene Block geb. Gasse (1915 – 1993) wuchs in einem liberalen Leipziger Elternhaus auf, in dem – nach ihren eigenen Erinnerungen – über alles diskutiert werden konnte. Sie hatte drei Geschwister und interessierte sich sehr für die politische Entwicklung ihrer Zeit.

1935 begann sie ihr Jura-Studium an der Universität Frankfurt, erhielt jedoch 1938 als „Mischling zweiten Grades“, so der NS-Jargon, keine Zulassung mehr zum 2. Staatsexamen. Als Juristin eine Stelle zu erhalten, wurde immer schwieriger. Deshalb entschied sie sich für ein eher seltenes Fachgebiet – das der Devisengesetzgebung. Hierin wurde sie promoviert und erhielt umgehend eine Zulassung als Steuerberaterin in Frankfurt.

Als selbständige Juristin spezialisierte sie sich auf Devisen- und Steuerrecht. Dadurch kam sie auch mit zahlreichen jüdischen Familien und Geschäftsleuten in Kontakt, die ausreisen wollten. Deren Konten waren gesperrt worden und sie benötigten dringende Unterstützung auf der Devisenstelle für die Ausreise – wie etwa die Beschaffung von Auswanderungsdokumenten. Mithilfe ihrer engagierten Sekretärin unterstützte Block im Lauf der Zeit etwa 200 jüdische Klient*innen auf unterschiedlichste Weise. Viele ihrer Klient*innen trugen den Judenstern, wenn sie in ihre Praxis kamen. Das fiel der Gestapo auf und Block wurde 1942 die Genehmigung für ihre Steuerpraxis entzogen. Sie praktizierte jedoch in ihrer Privatwohnung weiter.

Auch die jüdische Bildhauerin Maria Fulda kam in ihre Kanzlei. Block vertrat ihre Probleme mit der Bürgersteuer bis 1942, und engagierte sich darüber hinaus nochmals ganz besonders: Sie versteckte Maria Fulda bei sich und in ihrem persönlichen Umfeld und schützte sie somit vor dem drohenden Abtransport in ein Konzentrationslager. Maria Fulda überlebte den Nationalsozialismus. Block wurde nach dem Zweiten Weltkrieg in die Liste der Gerechten unter den Völkern aufgenommen.

Mehr über die mutige Juristin Dr. Irene Block und Maria Fulda ist auf der Seite der Frankfurter Frauenzimmer nachzulesen!

schwarz-weiß-Porträt von einer Frau
historisches museum frankfurt: Irene Block um 1940. Foto: Archiv Gedenkstätte Deutscher Widerstand/Gedenkstätte Stille Helden, Berlin

 

0 Kommentare zu “Eine mutige Juristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.