Sammeln + Pflegen

Endlich war es soweit: 100 Jahre Frauenwahlrecht!

Wir feiern mit Ihnen gemeinsam das Jubiläum des Frauenwahlrechts, indem wir im Laufe von 2019 an bedeutende Frauen und ihre Leistungen erinnern. Frankfurterinnen und ihre Freundinnen trugen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts zur Entstehung der Weimarer Republik und zur Einführung des Frauenwahlrechts 1918/19 in Deutschland bei, sie waren kämpferische Revolutionärinnen, Friedensaktivistinnen, erste Politikerinnen, bahnbrechende Pionierinnen und streitbare Frauenrechtlerinnen.

„Dem Reich der Freiheit werb‘ ich Bürgerinnen“ – Louise Otto-Peters (1819-1895)

Fotografie von Lousie Otto-Peters

Wir feiern 2019 den 200. Geburtstag der unerschrockenen Kämpferin für Frauenrechte, die am 26. März 1819 geboren wurde. Sie unterstützte die Revolution von 1848 und gab am 21. April 1848 die erste gesamtdeutsche Frauenzeitung  „No.1“ unter dem obigen Motto heraus. 1865 gründete sie gemeinsam mit Auguste Schmidt und Henriette Goldschmidt auf dem ersten deutschen Frauenkongress in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Frauenverein (ADF). Daraus ging bürgerliche Frauenbewegung im Kaiserreich hervor. Ab 1865 erschien die Vereinszeitschrift „Neue Bahnen“, hrsg. von Otto und Schmidt. Als sie 1876 zum Frankfurter Frauentag kam, schilderte sie in ihrer Eröffnungsrede, man habe sie gewarnt, Frankfurt sei kein Ort für eine Frauenversammlung. Entgegen Louise Ottos Bedenken wurde infolge des Frauentages der Frankfurter Frauenbildungs-Verein als lokale Zweigorganisation des ADF gegründet. Damit nahm die organisierte bürgerliche Frauenbewegung in Frankfurt ihren Anfang. Lesen Sie mehr über die Frauenrechtlerin, Politiker und Schriftstellerin Louise Otto-Peters auf der Seite der Frankfurter Frauenzimmer!

Wir erinnern ebenfalls an einige der ersten weiblichen Abgeordneten, die am 13.März 1919 in den Römer eingezogen sind und an der konstituierenden Sitzung teilnahmen, wie Jenny Apolant, Henriette Fürth, Meta Quarck-Hammerschlag und Tony Sender. Sie waren derzeit bereits weit über Frankfurt hinaus bekannt und hatten sich schon lange für Frauenrechte engagiert.

 

0 Kommentare zu “Endlich war es soweit: 100 Jahre Frauenwahlrecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.