Ausstellen Neudenken + Entwerfen Sammeln + Pflegen

Geburtstagsfest im Museum – 15 Jahre Bibliothek der Alten

Am 11. Juli kamen rund 85 Personen aus Nah und Fern im Leopold-Sonnemann-Saal des historischen museums zusammen, um das 15-jährige Bestehen der Bibliothek der Alten zu feiern. Mit seinen 15 Jahren steckt das von Sigrid Sigurdsson initiierte künstlerische Erinnerungsprojekt allerdings noch in den Kinderschuhen, haben wir damit doch erst 1/7 der eigentlichen Laufzeit erreicht. Das generationenübergreifende Projekt erstreckt sich nämlich bis ins Jahr 2105! Ich selbst werde den Abschluss dann (hoffentlich!) von einer weichen weißen Wolke aus begleiten können…

Die Bibliothek der Alten hat sich als quicklebendiges und vitales Projekt gezeigt. Es war für mich sehr schön, die große Verbundenheit und starke Identifikation der Autorinnen und Autoren mit ihrem Projekt zu erleben. Besonders beeindruckt hat es mich, dass sich gerade viele der älteren Teilnehmerinnen auf den für sie doch beschwerlichen Weg gemacht haben, um diesen Geburtstag zu feiern. Aus dem Budge-Stift kam z.B. die 101-jährige Frau Bruchfeld, und auch die 94-jährige Trude Simonsohn war gekommen, um zusammen mit Irmgard Heydorn diesen Geburtstag zu feiern. Auch die früheren Leiter der Bibliothek der Alten, Kurt Wettengl und Wolf von Wolzogen waren da und brachten dem Projekt ihre Glückwünsche dar.

Es war ein schönes Fest, das mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird!

0 Kommentare zu “Geburtstagsfest im Museum – 15 Jahre Bibliothek der Alten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.