Neudenken + Entwerfen

In der May-Ausstellung gesehen:

Der Wettbewerbsbeitrag zum Römerberg 1962/63.

Ernst May ist nicht nur vor dem Zweiten Weltkrieg mit dem „Neuen Frankfurt“ verbunden. Wie man in der Ernst-May-Ausstellung im DAM erfährt, wollte May auch danach für die Frankfurter Stadtplanung aktiv werden. So wurde er 1962/63 eingeladen, am Dom-Römer-Wettbewerb teilzunehmen – damals, nach der Zerstörung durch den Zweiten Weltkrieg,  eine Leerstelle mitten in de Stadt, da weder Ostzeile, Schirn noch Technisches Rathaus standen.

.

Bei der Denkmalpflege Hessen kann man nochmals alles über den Wettbewerb nachlesen. Uns interessiert dieser Entwurf für die Planungen von Frankfurt Einst?, genauer gesagt für die Altstadtdebatte.

0 Kommentare zu “In der May-Ausstellung gesehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.