Sammeln + Pflegen

Richtig alte FrankfurterInnen

Eine neue Datenbank, die uns bei unserer Arbeit gut unterstützen kann, ist dieser Tage online gegangen: Sie heisst das Das Frankfurter Patriziat. Sie widmet sich, wie der Name es bereits vermuten lässt, den Ratsfamilien der reichsstädtischen Zeit vom Spätmittelalter bis zum Ende des Alten Reichs 1806.

Wer sich beim Gang durch die Stadt schon immer über die Namen gewundert hat, wird hier fündig: Der Name Adlerflycht, im Gedächtnis der Stadt durch die Strasse im Nordend verankert, brachte zum Beispiel ein schwedischer Migrant im 17. Jahrhundert nach Frankfurt. Irgendwann gab es keine Nachfahren mehr – in der Sprache der Genealogen heisst das so schön: erloschen. Und wenn die Familie bis heute besteht (was nicht so oft vorkommt; die Familie Holzhausen ist aber solch ein Beispiel), bekommt sie den Hinweis: blühend. Ist das nicht eine schöne Bezeichnung?

0 Kommentare zu “Richtig alte FrankfurterInnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.