die beiden neuen wissenschaftlichen Volontärinnen, Susanne Thimm und Lisa Voigt!

Schon seit Anfang Oktober gibt es Verstärkung für das Museumsteam: Susanne Thimm und Lisa Voigt sind dem HMF und dem Jungen Museum wohlbekannt. Susanne Thimm machte 2014 im Rahmen ihres Studiums der Erziehungswissenschaften in Frankfurt im damaligen kinder museum ein Praktikum. Sie blieb dem Museum dann als freie Mitarbeiterin erhalten –  und konnte Erfahrungen bei der Leitung von Workshops, beim Kassendienst oder als Guide viele Erfahrungen sammeln. Einer ihrer Studienschwerpunkte war NS-Geschichte und die Erinnerungskultur. Als Studentin arbeitete sie an der Forschungsstelle NS- Pädagogik an der Goethe Uni mit. Ihre Masterarbeit beschäftigte sich damit, wie man heute auf den Nationalsozialismus blickt. So ist sie genau die richtige Kollegin für die NS-Ausstellungsprojekte, die das HMF für Herbst 2021 vorbereitet. Zum einen wird Suse Thimm in die Planungen für das NS-Projekt im Jungen Museum einsteigen und zum anderen in das NS-Projekt des Stadtlabors.

Auch Lisa Voigt kennt das HMF schon länger: Zunächst studierte sie Empirische Kulturwissenschaft in Tübingen. Ihre Bachelorarbeit widmete sie dem Frankfurter Weltkulturen Museum und dem künstlerischen Projekt des Labors. Das Masterstudium Curatorial studies brachte sie ganz nach Frankfurt und ins HMF. 2016 stieg sie als Praktikantin ein: sie begleitete die Sommertour Frankfurt Erforschen 2016. Später arbeitete sie als studentische Mitarbeiterin bei Frankfurt Einst? mit und unterstützte das Team in den stressigen und arbeitsreichen Monaten vor Eröffnung des neuen Ausstellungshauses. Als danach das „Vergessen„-Team bei ihr anfragte, legte sie nochmals die Masterarbeit über das Frankfurt-Modell beiseite und unterstützte erst einmal das Ausstellungsprojekt. Nun ist die Masterarbeit fertig und Lisa Voigt ist in das Ausstellungsprojekt „Frankfurter Gartenlust“ eingestiegen, das im März 2021 eröffnen wird. Wie Suse Thimm hat sie noch einige andere Dinge auf dem Schreibtisch liegen: Beide Volontärinnen verstärken das Social Media-Team des Museums. Und ganz aktuell steht die Redaktion der jährlichen Broschüre Aura an. Mal schauen, ob den beiden vielleicht auch noch Zeit zum Bloggen bleibt….

Aber erst einmal ein herzliches Willkommen!

0 Kommentare zu “Wir begrüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.