Ausstellen Neudenken + Entwerfen

Wir haben noch ein Auto in Berlin

Das ist ja immer das Schönste: mögliche Objekte für Frankfurt Einst? anzuschauen. Ich nutzte neulich einen privaten Berlin-Besuch, um bei der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin vorbeitzuschauen. Hier erwartete mich Benjamin Huth und der hier:
Man kann es ja schon ahnen, was sich drunter versteckt: ein Automobil. Aber nicht irgendeines, sondern der sogenannte Adler-Autobahn, oder etwas prosaischer, der 2,5 Liter Typ 10. Standard. Es handelt sich um eine Limousine, die zwischen 1937 und 1940 hergestellt wurde – von den Adlerwerken hier in Frankfurt am Main, und vom Ambi-Budd Presswerk in Berlin, was doe Karosserie anbelangt. Das Besondere an diesem wirklich schnittigen Mobil war, das es relativ konstant eine – für damals sehr – hohe Geschwindigkeit von ca. 125 km/h halten konnte – deswegen natürlich auch die Bezeichnung Adler-Autobahn. Dieses schöne Stück soll im Bereich der Weltstadt beim Thema Verkehr stehen. Gerne würden wir ja das Auto, wenn es soweit ist, selbst über die Autobahn heizen, aber es ist doch sehr viel wahrscheinlicher, das es schön geruhsam im LKW rollt. Und natürlich müssen wir vorher noch eine wichtige Frage klären: wie kommt das Auto denn eigentlich ins Ausstellungshaus? Denn es ist mit Abstand das größte Objekt! Zum Glück haben wir noch etwas Zeit, um solche kniffligen Fragen zu klären.

3 Kommentare zu “Wir haben noch ein Auto in Berlin

  1. Karl--Heinz Steiner

    Nicht zu vergessen unsere Frankfurter LKW-Produktion:

    „Die Frankfurter Maschinenbau AG (FMA) vormals Pokorny & Wittekind, begann 1918 mit der Produktion seines ersten Lastwagens, der zunächst als Modell Frankfurter von FMA angeboten wurde. 1919 bis 1927 wurde das baugleiche Modell als Donar mit 4.5 Tonnen Nutzlast als Kipper, Tank- und Langholz- und Schienenlastwagen sowie als 28-sitziger Omnibus angeboten. Dem Donar folgte 1929 ein 2.1 to Modell vom Typ Express der ebenfalls als 20-sitziger Omnibus erhältlich war. Nach 1929 stellte die FMA ihren Fahrzeugbau ein und widmete sich dem Bereich Presslufttechnik“

    Im Internet findet man ein einziges Bild eines, offensichtlich noch fahrbereiten, LKW des Typs Donar.

    Ein Exponat eines LKW’s aus Frankfurter Produktion hätte nur in einem, leider aufgegebenen, Frankfurter Industriemuseum Platz finden können.

  2. Steffen Saabye

    Können Sie mir sagen welche (deutche ?) bildhauer modellierte der erste Kühlerfigur (ein Adler) für die erste Adler Autos um 1900 zu 1910 ? Sein Nahm und Geburts- und Gestorbensjahr ?

    Steffen Saabye

    • Nina Gorgus

      Lieber Steffen Saabye,
      das müssen wir selbst recherchieren. Walter Gropius hat später einmal eine Kühlerfigur für Adler gemacht. Vielleicht weiss es hier jemand schneller? Viele Grüße, Nina Gorgus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.