Neudenken + Entwerfen

Workshop – Gegenwart sammeln

Die seit 1991 jährlich stattfindende Bundesvolontärstagung fand dieses Jahr in Frankfurt statt – natürlich auch im historischen museum. Das Thema der diesjährigen Tagung lautete: „Museum heute – Ideale, Trends und Perspektiven“. Vom 01.-03.März 2013 konnten die rund 200 Teilnehmer/innen an Führungen und Workshops teilnehmen, Vorträge anhören und sich an Diskussionen beteiligen – hier im Blog wurde ja schon darüber berichtet. Im Rahmen meines Praktikums half ich bei der Veranstaltung mit und konnte einen Workshop besuchen.

Von den zahlreichen Workshops leiteten Jana Braun und Martin Düspohl den Workshop „Gegenwart sammeln“. Dieser Workshop fand im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt statt.
Nach einer herzlichen Begrüßung von Evelyn Steiner (Volontärin- Deutsches Architekturmuseum) stellten sich die Referenten aus dem Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg sowie die einzelnen Workshop Teilnehmer vor und informierten kurz über ihre Tätigkeiten in den jeweiligen Einrichtungen. Anschließend berichteten die Referenten Jana Braun und Martin Düspohl zum Thema „Gegenwart sammeln“ über einige ihrer bisherigen Ausstellungen in Berlin. Darunter waren unter anderem: Wagenburg leben in Berlin : – über junge Menschen, die in Bauwagen leben oder Von anderen Ufern, die Einblicke in 120 Jahre lesbisch-schwules Leben im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg bot oder Neuzugänge – Migrationsgeschichte, eine Laborausstellung, die neue Zugänge zu musealen Sammlungen erprobte und gängige Sammlungs- und Museumspraxen hinterfragte.

Dank der ausführlich vorgestellten Sonderausstellung Ortsgespräche, kam es abschließend zu einer regen Diskussionsrunde. In der Ausstellung werden sechs Orte des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg vorgestellt und die Veränderung der Orte durch Einheimische und Zugereiste untersucht. Ganz unterschiedliche Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks erzählen persönliche Geschichten aus ihrer Gegenwart und Vergangenheit, die die Besucher mit einem deutsch-/englischsprachigen Audioguide mitverfolgen können. Die Ausstellung kann man noch bis Ende 2013 besichtigen. Hier im Blog könnt Ihr schon einmal Fotos anschauen.

Anhand des Workshops bekam man ein gutes Verständnis davon, welche Objekte unsere Gegenwart repräsentieren, und wie sie in Sammlungen und Ausstellungen gelangen können. Ein interessanter und aufschlussreicher Workshop, der den einen oder anderen vielleicht dazu bewegen wird, das Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg mal zu besuchen.

0 Kommentare zu “Workshop – Gegenwart sammeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.