Ausstellen

Zeitzeugen gesucht!

Gallusanage, Sommer 1946: Zwei Frankfurter Mädchen sitzen mit einem amerikanischen Soldaten, möglicherweise aus Puerto Rico, auf der Wiese.

Gallusanlage, Sommer 1946: Zwei Frankfurter Mädchen mit einem amerikanischen Soldaten (c) Foto: Fred Kochmann / Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main

Wer sind diese Mädchen?

Wer ist der Soldat?

Wer erkennt sich hier wieder?

Wer kann davon berichten?

Für einen Frankfurt-Teil in der Sonderausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“, die vom 27. September 2012 bis 7. April 2013 im Historischen Museum Frankfurt gezeigt wird, sucht das Museum Menschen, die sich zum Beispiel an schwarze US-Soldaten während der Besatzungszeit in Frankfurt erinnern. Soldaten aus Amerika, Afrika, Asien und Ozeanien kämpften in Europa, auf Seiten der Alliierten, aber auch auf Seiten der Wehrmacht.

Dieser Krieg war wirklich ein Weltkrieg – er fand nicht nur in Europa statt, sondern auch in Asien, Afrika und Ozeanien. Vielleicht gibt es auch (Neu-)Frankfurter, deren Eltern oder Großeltern von ihren Erfahrungen während des Kriegs in diesen Weltgegenden erzählt haben?

Wir möchten gerne mit Ihnen reden.

Über Hinweise freut sich das Historische Museum Frankfurt,

E-Mail: benedikt.burkard@stadt-frankfurt.de (Benedikt Burkard)

0 Kommentare zu “Zeitzeugen gesucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.