Abreissen + Bauen

Baustellenbegehung

Die Fassade an unserem Museumsbau wächst und wächst, das Kleid aus rotem Mainsandstein umschließt den Bau bald vollständig. Auch der technische Innenausbau ist schon ziemlich weit gediehen.
Die Fenster sind bereits alle eingesetzt, das Foto zeigt ein oberes Geschoss des Eingangsgebäudes. Die Verkabelung ist im 2. Obergeschoss angekommen. In den zukünftigen Ausstellungsräumen für Frankfurt Einst? liegt inzwischen der Fußboden und die endgültigen Treppenstufen werden zur Zeit gesetzt.
Das erste Objekt ist schon im Ausstellungshaus. Es ist Karl der Große in Sandstein, hier ist der Bericht dazu zu finden. Er ist mit einer Holzkiste geschützt und musste eingebracht werden, bevor der Fußboden gelegt wird. Es ist auch eine kreisrunde Aussparung auf einem der Fotos zu sehen. Das ist der spätere Ausstellungsbereich, in dem nachher eine Drehbühne für  die Galerie „Kaisermacher“ stehen wird. Das Dachgeschoss für „Frankfurt Jetzt!“ ist nach wie vor immer wieder einen Besuch wert, vor allem wegen der Blicke in den Raum und das offene Dach. Noch kann man von einen späteren Technikraum, in den großen Doppelgiebelraum blicken. Das wird später leider nicht mehr möglich sein.

Im Außenbereich hinter dem Saalhof schreiten die Arbeiten auch voran; dort waren noch einmal archäologische Funde zu Tage getreten. Nachdem nun alles dokumentiert ist und geklärt wurde wie man damit verfährt (wieder zudecken und erhalten) steht dem Baufortschritt nichts mehr im Weg.

0 Kommentare zu “Baustellenbegehung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.