Sammeln + Pflegen

Das Ende des Jahres naht

Wir haben natürlich auch einige Objekte zum Thema Weihnachten in unserer Sammlung. Neben zahlreichen Kalendern, Tellern, Gemälden… klingt das Rezeptblatt „Es duftet schon wie Weihnacht“ des Mondamin-Beratungsdienstes aus den 1950-60er Jahren doch sehr interessant. Auf ganz andere Weihnachten verweist das Textplakat aus dem Ersten Weltkrieg: hier rief die Kriegsfürsorge dazu auf, Wollsachen, Lebensmittel, Tabak, Zigarren und Zigaretten zu spenden, um damit Familie zu untestützen, die einen Angehörigen im Kriegsdienst hatten.


Ganz entzückend finden wir den Tannenbaum für Puppen, hat er doch alles, was ein Baum so braucht: Grün, Lametta und Kugeln. Vielleicht fehlen noch die Kerzen. Auf alle Fälle verweist er auf eher üppige Weihnachten, wenn schon Puppen einen eigenen Baum bekommen.

Eine schöne Stimmung verbreitet das Aquarell des Frankfurter Künstlers Kurt Thorandt: der Weihnachtsmarkt am Römer verbreitet eine beschauliche Atmosphäre – anders, als wir sie heute kennen. Zu sehen sind Stände vor der Nikolaikirche und ein nicht ganz so gut besuchter Römerberg. Als Entstehungsjahr ist 1949 angegeben – so kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und der Zeit des Nationalsozialismus lag die Altstadt allerdings noch in Trümmern und der Weihnachtsmarkt fand an wechselnden Orten statt.

Auf alle Fälle: Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr – wir freuen uns, wenn Sie uns auch 2012 als Leser_innen gewogen bleiben.

0 Kommentare zu “Das Ende des Jahres naht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.