Sammeln + Pflegen

Ein schwergewichtiger Umzug

Das Historische Museum Frankfurt hat ungefähr 150.000 numismatische Objekte, vor allem Münzen und Medaillen. Diese sind nun von einem Depot im Westend in ein Depot nach Bockenheim umgezogen, da der Mietvertrag auslief.

Wie ziehen Münzen um? Bestimmt nicht einzeln. Denn sie befinden sich in Münzschränken auf flachen Tablaren zu durchschnittlich 100 Stück. Vor dem Umzug werden die Laden mit den Münzen auf den 20 Schränken gezogen und zu Päckchen von meistens 8 Stück verschnürt. Zwischen jede Lade kommt eine Schicht Dämmwatte, damit die Münzen nicht verrutschen.

Beim Umzug wurden zunächst die leeren Münzschränke an den neuen Ort gebracht, dann wurden die Päckchen mit den Laden transportiert. Am neuen Ort werden als Letztes  die Päckchen aufgeschnitten und die Laden wieder einzeln an ihrem Ort in die Schränke geschoben.

Man kann sich vorstellen, dass der gesamte Umzug der Münzsammlung sehr sorgfältig vorbereitet werden musste. Zum Glück gab es bei der ganzen Aktion auch fünf ehrenamtliche Helfer von der Frankfurter Numismatischen Gesellschaft. Am Schluss konnte festgestellt werden: Keine Münze fehlte und keine ist verrutscht.

0 Kommentare zu “Ein schwergewichtiger Umzug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.