Ausstellen

Auf in die Grün-Ausstellungen!

Noch eine Woche, dann gehen gleich zwei Ausstellungen von Die Stadt und das Grün zu Ende:  Bis 10. Oktober noch ist die Frankfurter Gartenlust auf Ebene 0 und das Stadtlabor Gärtnern Jetzt! auf Ebene 3 im Ausstellungshaus zu sehen.

Für alle, die es noch nicht geschafft haben, wird es langsam, aber sicher Zeit: Flaniert nochmals schnell durch die sieben Räume der Frankfurter Gartenlust, schaut den Bürger*innen in die Gärten und den Grünflächen beim Wachsen zu. Wir verfolgen die Entwicklung der Parks und Grünflächenplanung in Frankfurt vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart – von den Promenaden – den heutigen Wallanlagen – über den Palmengarten bis hin zum noch jungen Hafenpark am Mainufer. Welche Rolle spielen die Grünflächen in Zeiten von starkem Bevölkerungszuwachs, vielfältigen Freizeitbedürfnissen und der Klimakrise? Schaut, was die Natur in der Stadt macht und fragt Euch am Ende: ist Frankfurt eine Grüne Stadt?  Und vielleicht seid Ihr so richtig angeregt, etwas dafür zu tun, dass Frankfurt noch viel grüner wird! Es wäre schön, wenn die Ausstellung dazu angeregt hat, nicht nur das Umweltbewusstsein zu schärfen, sondern auch das Umwelthandeln zu motivieren. Das Besucher*innen-Buch in der Gartenlust-Ausstellung ist voller guter Vorschläge: „man bekommt Lust, die eigen Stadt noch grüner zu gestalten. Autos raus, Bäume rein! Weniger versiegelte Flächen, begrünte Hochhäuser (vertical gardening)

 

Das Stadtlabor Gärtnern Jetzt! ist aktivistisch unterwegs und zeigt die vielfältigen Ansätze, in der Stadt zu Gärtnern – zur Selbstversorgung, als Erwerbsarbeit oder einfach deswegen, weil Gärtnern glücklich machen soll? Was können wir von Gärtner*innen lernen, so Katharina Böttger, die Kuratorin des großen partizipativen Projekts, wenn wir die Stadt
zukunftsfähig machen wollen? Wo steht die Gartenarbeit im
Spannungsverhältnis von Lohnarbeit, Aktivismus und Freizeit, Individualismus und Gemeinschaft, Eigentum und Kollektivierung, Idealismus und Pragmatismus?

Schaut vorbei und bildet Euch eine Meinung!

Die gute Nachricht zum Schluss: Die Ausstellung Umwelt, Klima & Du des Jungen Museums ist noch bis zum 24. Oktober zu sehen.

0 Kommentare zu “Auf in die Grün-Ausstellungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.