Eröffnen Neudenken + Entwerfen

Umzug vorbei – und nun? Feiern! Das Junge Museum Frankfurt wird eröffnet

So ein Umzug ist ja schon privat eine Riesensache, aber wenn ein ganzes Museum umzieht, dann ist ganz besonders viel Sorgfalt und Logistik im ganz großen Stil gefragt. Jedes Ding, das sich in den letzten zehn Jahren an der Hauptwache angesammelt hat, musste in die Hand genommen werden, geprüft, verpackt  werden – eine gute Gelegenheit also, mal so richtig aufzuräumen! Und nun, nun ist er vollbracht, der Umzug des Kindermuseums in den Saalhof. Ein paar Schräubchen sind hier und da noch festzuziehen, und auch die Schreiner und Elektriker haben in der Druckwerkstatt und in der Papierwerkstatt in Ebene 0 des Bernusbaus noch Einiges zu tun. Aber spätestens nächste Woche wird zum großen Eröffnungswochenende am 17. und 18. Februar dann alles fertig sein. Für den Umzug des Kindermuseums haben wir 220 Kubikmeter Inventar, Möbel, Ausstattung, Objekte und Gegenstände bewegt. Dafür wurden 15 LKWs 7,5 Tonner beladen und vom Standort Hauptwache und den Depots an den neuen Standort im Saalhof transportiert – eine beachtliche Menge Zeug!

Eine neue Heimat gefunden haben die 15 LKW-Ladungen in den neuen Werkstatträumen, die sich auf zwei Ebenen (Ebene 0 und Ebene 3)des Bernusbaus erstrecken.  Dazu gehört selbstverständlich auch ein neuer Ausstellungsraum, der auf Ebene 2 des Bernusbaus zu finden ist und ab 17. Februar mit der Ausstellung WOW! Das Beste aus 45 Jahren Kindermuseum die Highlights der 38 Ausstellungen des Kindermuseums zeigt. Die ersten Arbeiten daran haben schon begonnen, die Ausstellungsarchitektur steht und bald startet die Einbringung der Objekte. Neben den originalen Objekten aus der Sammlung des Historischen Museums bietet die Ausstellung interaktive Stationen, die zum Mitspielen einladen.

Nach knapp zehn Jahren an der Hauptwache ist das Kindermuseum nun wieder an seinen Ursprungsort zurückgekehrt. Und nach mehr als 45 Jahren hat es sich einen neuen Namen gegeben – aus dem Kindermuseum ist das Junge Museum geworden! Als Haus im Haus ist das Junge Museum im Altbau des Historischen Museums an seinem neuen Logo erkennbar, das große orangefarbene M* weist den Weg in die Werkstatt- und Ausstellungsräume.

Und was bleibt nun noch zu tun, nach der langen, langen Zeit des Umbaus und dem Umzug? Das Feiern! Zur feierlichen Eröffnung  des Jungen Museums Frankfurt am 17. Februar 2018, 15 Uhr, wie auch zum Eröffnungswochenende (17. und 18. Februar 2018) möchten wir alle Freund/innen des Museums, Besucher/innen und Interessierte sehr herzlich einladen! Der Eintritt in das Junge Museum ist am Eröffnungswochenende frei, und alle Werkstätten sind geöffnet und laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Wir feiern ein großes Familienfest, bringen Sie also gern Kinder, Oma, Enkel, Tante und Schwippschwager mit und stoßen Sie mit uns an!

Auf die nächsten 45 Jahre!

0 Kommentare zu “Umzug vorbei – und nun? Feiern! Das Junge Museum Frankfurt wird eröffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.